Warum Tupper von The Green Hornet so vertraut aussieht

Sony Pictures Release Durch Mike Floorwalker/.22. April 2020, 12:25 Uhr EDT

Wenn Sie uns ähnlich sind, haben Sie in letzter Zeit möglicherweise ein paar Filme mehr als sonst gesehen. (Nennen Sie es eine fundierte Vermutung.) Mit einer Vielzahl von Streaming-Optionen haben Filmfans die perfekte Gelegenheit, einige verlorene Juwelen auf Netflix zu entdecken. Ein äußerst unterschätztes Feature hat in letzter Zeit viel Spielraum bekommen: die Superhelden-Komödie von 2011Die grüne Hornisse, eine Adaption der gleichnamigen TV-Serie der 60er Jahre.

Seth Rogen spielt die HauptrolleDie grüne Hornisseals Britt Reid, ein reicher Zeitungsverleger, der mit Hilfe seines aufgemotzten, mit Gadgets beladenen Autos (genannt 'The Black Beauty') und seiner Kammerdienerin und treuen Assistentin Kato (gespielt von Jay Chou) eine Maske zur Verbrechensbekämpfung trägt eine Rolle, die von der Legende stammt Bruce Lee). Der Streifen war ein mäßiger Kassenerfolg und wurde von Kritikern oder Publikum nicht so gut aufgenommen, aber es hat die Art von Stammbaum, die eine Neubewertung erfordert. Es wurde von Michael Gondry (Ewiger Sonnenschein des makellosen Geistes) und zeigt eine unglaublich gestapelte Besetzung, die Christoph Waltz (Alita: Battle Angel), Cameron Diaz (Schlechter Lehrer), Tom Wilkinson (Der Fänger war ein Spion), Edward James Olmos (Narcos) und David Harbour (Fremde Dinge).



Emilia Clarke Jason Momoa

In der Nebenrolle von Tupper - einem der Drogenhändler von Waltz 'bösartigem Gangster Benjamin Chudnofsky - tritt auch ein Schauspieler auf, dessen Gesicht Sie wahrscheinlich auf eine Weise kennen, die schwer zu fassen ist. Wenn das stimmt, liegt es wahrscheinlich daran, dass der Schauspieler, der Tupper spielt, Edward Furlong, als Kind in einigen Ihrer Lieblingsfilme auftrat - einer davon war so ziemlich der größte Film aller Zeiten nach seiner Veröffentlichung.

Hier ist, warum Tupper ausDie grüne Hornisse sieht so vertraut aus.

Edward Furlongs erste Rolle war in einem der größten Filme der 90er Jahre

TriStar-Bilder

Furlongs Einstieg in Hollywood kam durch einen unglaublichen Glücksfall zustande: Er spielte zufällig in einem Baseballspiel in einem Boys 'Club in Pasadena, Kalifornien, als Casting-Direktor Mali Finn vorbeischaute, um das lokale Talent herauszufinden (via Die Los Angeles Times). Finn war auf der Suche nach einem unbekannten Schauspieler, der die Rolle des jungen John Connor in der Regie von James Cameron spieltTerminator 2: Jüngster Tagund nach einem Stück von 1991 inPremiereMagazin (via Terminator-Dateien), Furlong besaß genau die Eigenschaften, die Cameron für seine Führung im Sinn hatte.



Beim Casting von Connor fragte sich Cameron: „Wie war Julius Caesar, als er 13 war? Wusste er damals, dass er Kaiser von Rom werden würde? Und stell dir vor, ein so wichtiger Anführer wäre aus dem Tal. ' Die Produktion hatte bereits Hunderte junger Schauspieler für die Rolle vorgesprochen, aber in Furlong sah Finn einen Jugendlichen mit all den immateriellen Werten, die Cameron suchte.

Der Film war in vielerlei Hinsicht anders als jeder andere. Inflationsunbereinigt war es das teuerster Film aller Zeiten damals; Es war eines der ersten (zusammen mit Camerons Science-Fiction-Thriller von 1989)Der Abgrund) zu machen Umfangreiche Nutzung von CGI-Effekten gemischt mit Live-Action; und es war insofern einzigartig, als es Arnold Schwarzeneggers T-800 Terminator, den unaufhaltsamen Bösewicht des ersten Films, zum heldenhaften Beschützer der Fortsetzung machte.

Der Film schoss vorbei 500 Millionen Dollar An der weltweiten Abendkasse, als es im Juli 1991 debütierte, wurde die Gründung eines Franchise über Jahrzehnte fortgesetzt und die Karriere seines jungen Stars gestartet. Furlong trat in den 90er Jahren in mehreren kleineren Filmen auf - und gegen Ende dieses Jahrzehnts spielte er in einem der besten und umstrittensten Filme.



Edward Furlong hielt sein eigenes Gegenüber Ed Norton in der amerikanischen Geschichte X.

New Line Cinema

Amerikanische Geschichte X. hatte eine unruhige Produktion; Es muss der beste Film sein, der jemals öffentlich war von seinem Direktor abgelehntTony Kaye, teilweise aufgrund dessen, was er als Einmischung seines Stars Edward Norton empfand. Der Schauspieler ist weithin bekannt geworden für das Umschreiben von Filmen, in denen er die Hauptrolle spielt, aber im Fall vonAmerikanische Geschichte X. Zumindest könnte argumentiert werden, dass die „Einmischung“ von Norton letztendlich dem fertigen Produkt zugute kam.

Norton spielte in dem Film als Derek Vinyard, ein neonazistischer weißer Supremacist, dessen Geschichte größtenteils in einem Rückblick von seinem Bruder Danny (Furlong) durch das Rahmengerät einer Schulzeitung erzählt wird, die dem Film seinen Titel gibt. Der jüngere Vinyard hatte beobachtet, wie sein Bruder durch die Reihen der Hassgruppen aufstieg, die in ihrer Heimatstadt Venice Beach verwurzelt waren, bevor er nach einem gewalttätigen Hassverbrechen schließlich für mehrere Jahre inhaftiert wurde. Seine Beziehungen zu seinen Mithäftlingen führen jedoch zu einer Veränderung von Derek, und nach seiner Freilassung rät er Danny, dass die Art und Weise, wie sie von ihrem rassistischen Vater erzogen wurden, 'Bullen ***' war.

Leider fand Danny am Ende des Films ein schockierendes Ende, ein Ergebnis, das durch Furlongs komplexe und sympathische Leistung umso tragischer wurde. Norton fing natürlich gerade erst an, sich als einer der besten Schauspieler seiner Generation zu beweisen - und Furlong konnte sich mehr als behaupten, während er den Bildschirm mit dem zukünftigen Superstar teilte.

Pfeil Film

Edward Furlong taucht immer wieder in Musikvideos auf

Die Rollen in den Hauptmerkmalen sind für Furlong danach weitgehend ausgetrocknetAmerikanische Geschichte X., aber das heißt nicht, dass der Schauspieler nicht beschäftigt war. Wenn Sie nichts von seiner heutigen Fernseh- und Spielfilmarbeit mitbekommen haben, kennen Sie ihn vielleicht aus seinen Auftritten in mehreren Musikvideos im Laufe der Jahre. Seit Beginn seiner Karriere hatte Furlong immer eine Rock'n'Roll-Einstellung, und einige echte Rock'n'Roller haben es anscheinend bemerkt.

Nur ein paar Jahre nach seinemTerminator 2 Debüt tauchte er im Video für den Hit Aerosmith auf. 'Leben am Abgrund, 'und im Jahr 2004 trat er an der Stelle für'Das unbenannte Gefühl, 'die dritte Single aus MetallicaAlbumSt. Wut. Furlongs faszinierendster Musikvideo-Auftritt fand jedoch 2007 statt, als er die Hauptrolle spielte - zusammen mit Rumer Willis und dem legendären Rapper undRecht & Ordnung: SVU Star Ice-T - genau richtig für 'Immer noch in dich verliebt'von der Indie-Rock-Band Five A.M.

Der intensive Spot, der teilweise in Schwarzweiß aufgenommen wurde, zeigt Furlong als verzweifelten Mann, der sich zielstrebig auf eine bizarre Mission begibt: ein Kathodenstrahl-Fernsehgerät der alten Schule (das mit einem Paar Handschellen an ihm befestigt ist) zu einem zu transportieren unbekanntes Ziel, während ein mysteriöser Charakter von gespielt wird Ice-T verfolgt seinen Fortschritt hinter einer Reihe von Monitoren. Seine Reise wird nur surrealer und verstörender (der Spot verwendet Archivmaterial von Krieg und Tod und ist nichts für schwache Nerven), während das Video zu einem seltsamen, mehrdeutigen und seltsam erhebenden Ergebnis rast.

Edward Furlong hatte eine wiederkehrende Rolle in CSI: NY

CBS

Furlong ist im Laufe der Jahre auch in mehreren einmaligen Gastauftritten auf der kleinen Leinwand aufgetreten, zuletzt in den KrimisWahrnehmung undDie LichtungenZwischen 2006 und 2010 tauchte er jedoch regelmäßig als Shane Casey aufCSI: NY, das langjährige Spin-off der CBS-SerieCSI: Tatortuntersuchung.

Furlong brachte das volle Gewicht seiner schauspielerischen Fähigkeiten in die Rolle ein; Casey war ein Serienmörder mit einem ernsthaften Groll gegen die Polizeibeamten, die seiner Meinung nach für den Selbstmord seines Bruders Ian verantwortlich waren, eines Kleinkriminellen, der sich erhängt hatte, nachdem er wegen schweren Raubüberfalls verurteilt worden war. Shane hatte es besonders mit Danny Messer (Carmine Giovinazzo) und Sheldon Hawkes (Hill Harper) zu tun, die seinen mörderischen Kreuzzug gegen die Jury seines Bruders in der dritten Staffel der Episode 'Hung Out to Dry' beendeten.

Casey kehrte mehrmals zurück, um das Team zu ärgern, bevor er schließlich von Dannys Frau Lindsay Monroe-Messer (Anna Belknap) erschossen wurde. Die drahtige Intensität, die Furlong zu seiner Leistung brachte, gepaart mit dem endlosen Durst seines Charakters nach Rache, machte ihn zu einem der beängstigendsten und beeindruckendsten Antagonisten der WeltCSI: NYTeam jemals konfrontiert.

Edward Furlong ist in einer Menge Indie-Features aufgetreten

Jason Merritt / Getty Images

Furlong hat im Laufe der Jahre auch in einer Reihe kleinerer Indie-Filme mitgespielt, viele davon im Horror-Genre. Unter diesen sind 2005er JahreMittlereundGrausame Welt;2006er JahreDie Heimsuchung, adaptiert aus dem Roman von Frank Peretti; 2009Nacht der Dämonen, ein Remake des verrückten gleichnamigen Films von 1988;Verlangen, ein unterschätztes Feature, das 2012 auf dem Festival-Circuit für Furore sorgte; und der apokalyptische Horrorfilm 2014Nachwirkungen.

Zuletzt war Furlong sein vielleicht umstrittenster Auftritt in seiner gesamten Karriere. Durch die Magie der Gesichtserfassungstechnologie wiederholte er kurz seine Rolle als John Connor inTerminator: Dunkles Schicksal, mit dem einmaligen Retter der Menschheit, der in den ersten Minuten des Films durch einen Killer-Cyborg sein Ende findet. Unnötig zu erwähnen, dass die Fans vom Schicksal der Ikone nicht gerade begeistert waren (und Furlong auch nicht) - obwohl es narrativ gesehen dem Film recht gut gedient hat.

Wie für Was kommt als nächstes für den Schauspieler?Es wird gemunkelt, dass Furlong in dem kommenden Feature mitspieltDas endlose Flüstern,und er hat sich auch der Besetzung des Thrillers angeschlossenKarma, die derzeit in der Vorproduktion ist. Sein einzigartiges Talent und seine Präsenz auf dem Bildschirm sollten ihn über Jahre hinweg auf dem Radar der Casting-Direktoren halten - und zu denken, alles begann vor langer Zeit mit einem Baseballspiel auf diesem Pasadena-Diamanten.